Startseite2021-11-22T22:25:10+01:00

„Das zutiefst Menschliche in uns zu entdecken, wird unsere wichtigste Aufgabe im 21. Jahrhundert.“
Gerald Hüther

Herzlich willkommen am Kinder- und Jugendcampus Stralsund,

dem neuen Lern- und Begegnungsort in der Region. 

Der Campus vernetzt und verzahnt Bildungseinrichtungen verschiedener Art und bietet damit ein ganztägiges Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungskonzept für Kinder ab dem ersten Lebensjahr. Wir vernetzen darüber hinaus lokale Lern-, Lebens-, und Tat-Orte zu einer Bildungslandschaft, welche als Begegnungs-, Lern- und Reflexionsraum für alle Menschen dient. So decken wir die (Lern)bedürfnisse vom Krippenkind bis zum Senioren ab. Wir verstehen unseren Campus als Knotenpunkt, welcher Synergien in der Region bündelt und Organisationen und Menschen in den Dialog und die Kollaboration bringt.

Ein inklusiver, zukunftsorientierter Campus, als Ort des Miteinanders und der Kollaboration.


Das Team von unseKinder 

Wenn Du Lust auf moderne kindgerechte Pädagogik hast, dann bist Du bei uns genau richtig. Wir suchen ständig engagierte Menschen, die mit uns gemeinsam den Kinder- und Jugendcampus mit Leben füllen.

Wir, die unseKinder gGmbH, verstehen unseren Kinder- und Jugendcampus als einen Ort des gemeinsamen Wirkens. Ein Unterstützer-Netzwerk, das auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet ist. unseKinder verknüpft Elternhaus, Kita, Schule und das soziale Umfeld.

Ein wertschätzendes Miteinander der Familien, Erzieher:innen, Pädagog:innen, Psycholog:innen, Therapeut:innen und ehrenamtlichen Helfer:innen. Durch diese Rahmenbedingungen möchten wir Kinder und junge Menschen auf ein aktives und selbstbestimmtes Leben im 21. Jahrhundert vorbereiten. Inklusiv und innovativ.

Am Kinder- und Jugendcampus Stralsund wird jeder Mensch unabhängig von seiner kulturellen oder sozialen Herkunft als individuelle Persönlichkeit wahrgenommen und geachtet. Wir sehen v.a. Kinder als Mitgestalter ihrer eigenen Entwicklung, die sich durch Neugierde, aktives Handeln und im Miteinander mit anderen ihre Umwelt und Natur erschließen.

Du möchtest mehr über uns erfahren oder Dein Kind in unserer KiTa oder Schule anmelden? Auf diesen Sei­ten informieren wir über uns, unser Konzept und alles Aktuelle rund um den Kinder- und Jugendcampus.

Wir freuen uns, Euch kennenzulernen!

Kinder brennen darauf zu erfahren, wie die Welt funktioniert, die sie mit ihren wachen Sinnen in sich aufnehmen, davon sind wir überzeugt. Wir begreifen Verschie­den­­heit als Bereicherung und leben Inklusion. Jedes Kind erfährt Wertschätzung für seine persönlichen Stärken und Interessen und die individuelle Förderung, die es braucht: vom Kindergarten bis zum Abitur, in kleinen Gruppen, unterstützt von multiprofessionellen Teams. Noten gibt es nicht. Sitzenbleiben auch nicht. Motivation und Lernerfolg kommen aus den Kindern selbst. Dazu tragen von Anfang an auch gemischte Altersgruppen bei, in denen die Kinder spielerisch voneinander lernen.

Jedes Kind soll die Chance haben, seine ganz eigene Kreativität, Lebendigkeit und Individualität zu entdecken, zu entwickeln und innerhalb der Gemeinschaft zu entfalten – unabhängig, selbstbe­wusst und naturverbunden. In einer Partizipationskultur aus Elternhaus, Kindertagesstätte, Schule und dem Sozialraum „Stadt“ wollen wir dem zunehmenden gesellschaftlichen Trend zu Individualisierung, Entsolidarisierung, Konsumorientierung und Erlebnishunger entgegenwirken.

Als Agora wurde im antiken Griechenland der zentrale Fest-, Versammlungs- und Marktplatz einer Stadt bezeichnet. Der Ort, an dem sich das soziale und kulturelle Leben der Gemeinschaft abspielt: An diesem Leitbild orientiert sich unser pädagogisches Konzept. Denn um sich entwickeln zu können, ist jedes Kind auf stabile, vertrauensvolle Bindungen angewiesen. Auch daran glauben wir. unseKinder verknüpft El­tern­­­haus, Kita, Schule und unsere Stadt zu einem gemeinsamen sozialen Raum, in dem wir alle gemeinsam Verantwortung für unsere Kinder tragen. Im Sinne eines „lebendigen Klassenzimmers“ binden wir auch ehrenamtliche Helfer*innen mit ein. In diesem Umfeld des Ver­trauens und der Geborgen­heit lernt jedes Kind, sein Potenzial zu entfalten.

Ob „klassische“ Familie, Patchwork-, Regenbogen-, mehr­fachkultu­relle Familie oder alleinerziehende Elternteile mit einem oder mehreren Kindern: unseKinder ist so vielfältig und flexibel wie die Lebensmodelle von heute und kann die passende Wegbegleitung bieten. Auch und gerade in schwierigen Zeiten, bei familiären Problemen oder dort, wo für ein Kind nicht die idealen Entwicklungsmöglichkeiten gegeben sind, können wir Eltern unterstützend zur Seite stehen.

Laut einer aktuellen Studie1 werden 67 Prozent aller Grund­schüler, die heute in die Schule kommen, später Berufe haben, die es heute noch gar nicht gibt. Wie können wir unsere Kinder angesichts dieser dynamischen Entwicklungen am besten auf die Zukunft vorbereiten? unseKinder rückt das Kind wieder in den Mittelpunkt des Lernprozes­ses. Noten gibt es nicht. Sitzenbleiben auch nicht. Dafür Vertrauen, Wertschätzung und die individuelle Förderung, die jedes Kind braucht, um sein Potenzial zu entdecken und weiterzuentwickeln. Dazu tragen auch gemischte Altersgruppen bei, in denen die Kinder nicht nur miteinander, sondern auch voneinander lernen. 

1 Quelle: Personal- und Managementberatung Kienbaum (2017)

Das deutsche Bildungssystem ist bunt und vielfältig. Herkömmliche Lehrkonzepte beschränken sich in der Regel allerdings darauf, dass alle Kinder beim gleichen Lehrer zur gleichen Zeit im gleichen Tempo das Gleiche lernen. Angesichts der Herausforderungen der Zukunft – rasanter technischer Fortschritt, tiefgreifende Veränderun­gen in aller Welt, fragile demokratische Strukturen, Klima­schutz, um nur die Wichtigsten zu nennen – halten wir dies nicht mehr für angemessen. unseKinder will die bestehenden Angebote daher um ein Modell er­gänzen, das Kinder darin unterstützt, sich selbstständig in komplexen Umgebun­gen zurechtzufinden und ein erfülltes Leben zu führen.

Wir betrachten Verschiedenheit als Bereicherung. Mit individuellen Lehrplänen fördern wir die Begabungen von Kindern und Jugend­lichen und wollen allen jungen Menschen gerecht werden. Unab­häng­ig von gesellschaftlichen Schichten, kulturellen Hintergründen, ethnischen Prägungen oder körperlichen, psychischen und geistigen Voraussetzungen. Denn Inklusion heißt aus unserer Sicht vor allem: Bildungsgerechtigkeit.

Der Kinder- und Jugendcampus Stralsund bietet Kindergarten, Schule und Hort auf einem Gelände für eine durchgehende Bildungsbiographie mit stabilen Bindungen ausgerichtet auf die Anforderungen des 21. Jahrhunderts.

Die wertvollsten Beziehungen sind diejenigen, die wir in unserer Kindheit knüpfen, weil sie uns in die Lage versetzen, unsere Ziele aus eigener Kraft zu erreichen. Mit unserer konsequenten Ausrichtung auf die ganze Familie – in ihrer gesamten heutigen Vielfalt – wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass jedes Kind die stabilen, vertrauensvollen Bindungen aufbauen kann, die ihm Halt und Orientierung geben. Ganz gleich, ob klassische Familie, Patchwork-, Regenbogen-, Migrationsfamilie oder Kind mit alleinerziehendem Elternteil: unseKinder ist so flexibel wie Euer Lebensmodell. Gerade dort, wo Kinder und Jugendliche keine idealen Voraussetzungen für ihre Entwicklung vorfinden, können wir mit unseren breit gefächerten Kompetenzen unterstützen.

Jedes Kind soll Erfolge erleben. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die Integration von Kindern mit Behinderungen und auch besonders begabten Kindern. Kinder und Jugendliche lernen bei uns ein Lernen in Kooperation. Der Kinder- und Jugendcampus wirbt bewusst um eine Schülerschaft, die in sozialer, kultureller und ethnischer Hinsicht sehr verschieden und in ihren Begabungen und Fähigkeiten breit gestreut ist. Bunt, wie das Leben selbst.

Lernbegleiter:innen, Erzieher:innen und Ehrenamtliche arbeiten bei unseKinder Hand in Hand. Gemeinsam tragen wir Verant­wortung.

Mit jahrgangsübergreifenden Klassen ermöglicht unseKinder eine individuelle Verweildauer. Außerdem sind sinnvolle Gruppierungen möglich, ohne Unter- oder Überforderungen. Sie sorgen für bessere Leistungsmöglichkeiten durch eine noch bessere Differenzierung. Kinder erproben, was „Große“ schon leisten, die „Großen“ können mit den jüngeren Schüler*innen öfter wiederholen und auffrischen, das heißt optimale Angebote durch passenden Anreiz. Es kommt verstärkt zu einem Lernen durch Lehren. Die Pädagogen*innen übernehmen bei unseKinder dabei die Rolle von Lernbegleiter*innen. Überlegen sind altersgemischte Gruppen auch im Hinblick auf soziales Lernen und soziale Mitverantwortung. Nicht nur durch gegenseitiges Helfen beim Lernen, sondern auch durch das Zusammenleben in der Gruppe. Sie entwickeln eine soziale Kompetenz im Umgang mit jüngeren oder älteren, ähnlichen und sehr unterschiedlichen Kindern.

Kein Leistungsdruck durch Noten durch individualisierte Einschätzungen.

Damit Ihr immer bei Euren Kindern sein könnt, wenn Ihr es möchtet, gibt es zum Beispiel das Rockzipfelbüro in unserem Kindergarten und zum Austausch das Familien-Café.

unseKinder BLOG

Go to Top